Celin die Bangie

Celin die Bangie ist klein, süß und total lieb. Süß ist sie vor allem, weil sie als Bangie eine genetische Mischung aus Elfe und Glühwürmchen ist. Wie bei allen Bangies leuchten ihre Füße im Dunkeln, was äußerst praktisch ist, denn wer nachts schon mal im Wald im Dunkeln stand, weiß eine Bangie als Freundin echt zu schätzen. Da sie aber nicht besonders gut fliegen kann, schämt sie sich und ist zurückhaltend, wenn sie mit anderen Bangies spricht. Für Bangies, die auf Planet Gnüm das beste Telekommunikationsmittel sind, ist gutes Fliegen normal, und es wundert alle, daß Celin als einzige so schlecht fliegen kann. Sie erreicht gerade mal knapp die einfache Schallgeschwindigkeit, was für eine durchschnittliche Bangie mit einem normalen Langstreckenflugtempo von 8-10 facher Schallgeschwindigkeit geradezu lächerlich ist. Wenn Celin bei Gnüm und Janignüm ist, lebt sie auf, fliegt Schrauben und Kurven in der Luft und fühlt sich klasse.

Planet Gnümzurück

© 1997 - 2018 Planet Gnüm